Kundengruppe: Gast
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller
In Dubio Pro Metal GmbH
Mehr Artikel »

#37 (05/2020)

#37 (05/2020)
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 2-4 Tage
Art.Nr.: 00037
Hersteller: In Dubio Pro Metal GmbH
Mehr Artikel von: In Dubio Pro Metal GmbH
6,50 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten



  • Details
  • Kunden-Tipp

Produktbeschreibung

‘Fractured Millennium’, ‘A Coming Race’, ‘Mind Corruption’: Bei Hypocrisy jagt ein Kracher den nächsten, und es herrscht Gänsehaut pur! Auch heute noch. Lange musste Frank Albrecht seinen alten Kumpel Peter Tägtgren nerven, bis der - Corona sei Dank - endlich mal Zeit für ein richtig langes, intensives Interview hatte. Herausgekommen ist dabei dann aber auch unsere zwölfseitige Titelstory mit allem Pipapo.
 
Die Band der Stunde im melodischen Black Metal heißt Uada, und das neue Album „Djinn“ gefällt hier in der Redaktion eigentlich allen. Die wesentlich stärkeren Heavy-Metal-Anteile grenzen die Amis nicht nur von früheren Vorbildern wie Mgla ab, sondern werden ihnen in den nächsten Monaten sicher auch viele neue Fans zuführen.
 
Dead Lord, unsere Lieblingsschweden, wenn es um Hardrock mit tierischen Gitarrensalven geht, sind wieder da! Nach einem etwas schwächeren Album haben sie mit ihrem neuen Streich nicht nur den Soundcheck dieser Ausgabe gewonnen, sondern auch einen bissig nachhakenden Ben Klein überzeugt.
 
Wer hätte gedacht, dass der ehemalige Hüsker-Dü-Sänger und -Gitarrist Bob Mould mal vier Seiten lang im Deaf Forever verwurstet wird, noch dazu von Herrn Mühlmann? Aber der Amerikaner hat nicht nur ein bärenstarkes, erstaunlich wütendes neues Album am Start, sondern auch abseits von Musik viel zu erzählen. Ein großartiger Typ und deshalb ein Highlight dieser Ausgabe!
 
Wenn man über die Klassiker des Doom Metal diskutiert, werden die ersten beiden Trouble-Longplayer sehr oft an erster Stelle genannt. Ohne „Psalm 9“ und „The Skull“ geht in diesem Genre gar nichts. Wir unterhielten uns ausführlich mit Bandgründer Rick Wartell, der eigentlich keine Interviews mehr gibt.
 
Zeit für den nächsten Mega-Earmageddon, diesmal aus der Feder von Lothar Hausfeld. Dass die US-Power-Metal-Götter Savatage mehr als einen unsterblichen Klassiker eingezimmert haben, weiß jeder Heavy-Metal-Fan. Wenn man dann alles auf einen Blick präsentiert bekommt, schluckt man aber trotzdem!
 
Achtung, es wird obskur! NWOBHM-Jünger Neudi klemmt sich an die Fersen seiner Lieblinge Witchfynde, grub dabei aber so tief, dass er quasi noch unter den Wurzeln der Okkult-Rock-Vorväter landete. Und von da ganz unten dringt nun Neudis Fistelstimmchen herauf.
 
Weitere Interviews haben wir geführt mit: High Spirits, Heathen, Vampire, Witchskull, Shadowquest, Onslaught, Night, Napalm Death, Khthoniik Cerviiks, Withering Surface, Savage Blood, Manticora, Siren, Pain Of Salvation, Judicator, Pyre, Selbst, Night In Gales, Vicious Rumors, Raven, Messiah, Invoker, Eric Clayton, Thundermother, Lik, Rope Sect sowie Skeletal Remains. 
 
Unsere kleine Redaktionshölle Under A Funeral Moon wartet u.a. mit Paysage D’Hiver, Yxxan, Häxanu und Defeated Sanity auf.
Tipps, Freaks und Verrückte findet ihr zuhauf in den Rubriken Forgotten Jewels , Maniac der Ausgabe sowie The Dungeons Are Calling.

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

#23 (03/2018)
Lieferzeit: 2-4 Tage
6,50 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
#25 (05/2018)
Zwar ist das legendäre Cronos/Mantas/Abaddon-Line-up der Black-Metal-Götter Venom schon lange Geschichte, aber die mit Abstand wichtigste Phase der Band beschäftigt Metalheads in aller Welt nach wie vor. Für unsere große Titelstory führte Götz Kühnemund ein langes Gespräch mit Gitarrist Mantas, und dieser hatte Überraschendes und auch Entlarvendes zu erzählen.
 
Überraschendes und vor allem Schockierendes findet ihr im zweiten Teil unseres “Crimes Against Metal”-Specials, dessen erster Teil so gut bei euch angekommen ist, dass wir fortan eine regelmäßige Kolumne unter diesem Namen einrichten werden. Achtung: Ein bisschen Humor sollte man schon mitbringen, bevor man sich den unverzeihlichen Verbrechen dieser Ausgabe widmet…
 
Wytch Hazel haben mit “ II: Sojourn” ein echtes Sommer-Highlight vorgelegt, und aus diesem Grund schickten wir Manuel Trummer auf eine große Friedensmission: Die englische Band tritt nämlich - auch inhaltlich - ganz in Weiß an, um die Gunst der Fans zu gewinnen. Große Teile des Keep-It-True/Headbangers-Open-Air-Publikums jubeln ihnen bereits zu.
 
Und da Herr Trummer ohnehin bereits in britischen Gefilden weilte, verwickelte er Ian Anderson in ein interessantes längeres Gespräch über Gott und die Welt, das den Jethro-Tull-Kopf aus teilweise ungewöhnlichen Perspektiven beleuchtet. Die aktuelle Jethro-Tull-Jubiläums-Veröffentlichung ist da nur eine Randnotiz.
 
Und nochmals England: Wolf-Rüdiger Mühlmann bat den einstigen Maiden-Interims-Sänger Blaze Bayley ebenfalls ausführlich zum Gespräch. Dabei herausgekommen ist eine halbe Lebensbeichte, die natürlich nicht zuletzt das Thema Iron Maiden aufarbeitet. Blaze musste dunkle Täler durchschreiten - um wieder zurück ins Licht zu finden. 
 
Wie veranstaltet man ein großes Indoor-Festival bzw. wie funktioniert das Keep It True Festival? Unser Neudi ist ja sowohl Musiker als auch Fan als auch „Journalist“ und somit prädestiniert dafür, das KIT aus sämtlichen Perspektiven zu beleuchten - um ein bisschen transparenter zu machen, was sich hinter den Kulissen (auch in finanzieller Hinsicht) in den letzten zehn Jahren geändert hat.
 
Weitere Interviews haben wir geführt mit: U.D.O., Mantar, Satan, Rose Tattoo, Haunt, Grave Digger, Wolvennest, The Spirit, Gluecifer, Krisiun, Maggot Heart, Hittman, Artizan, Obscura, Tad Morose, Dark Millennium, Primal Fear, Essenz, Unanimated, Monstrosity sowie Stormzone. 
 
Unsere Dunkelkammer namens Under A Funeral Moon liefert euch diesmal u.a. Interviews mit Knokkelklang, Tomb Mold und Temple Desecration sowie ein Special über Naturmacht Productions. 
Unsere beliebten Rubriken The Dungeons Are Calling, Maniac der Ausgabe und Forgotten Jewels präsentieren euch wieder Verrückte, Tipps und Talente. Zu den Schwerpunkten unserer Konzert- und Festivalrückblicke zählen u.a. das Protzen Open Air und das House Of The Holy.
Natürlich gibt’s ein ganzes Freibad voll an Tonträger-Reviews, und zwei sinnstiftende Poster spendieren wir euch ebenfalls: Judas Priest/“Screaming For Vengeance” sowie Exhorder/“Slaughter In The Vatican”.
Lieferzeit: 2-4 Tage
6,50 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
#29 (03/2019)
Lieferzeit: 2-4 Tage
6,50 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
#33 (01/2020)
Lieferzeit: 2-4 Tage
6,50 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
#36 (04/2020)
Lieferzeit: 2-4 Tage
6,50 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
#46 (02/2022)
Lieferzeit: 2-4 Tage
6,50 EUR
exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Details

Diesen Artikel haben wir am 24.01.2020 in unseren Katalog aufgenommen.